Gründung des Fördervereins der

Kindertagestätte Ovelgönne

 

Am 09.12.2015 wurde der Förderverein der Kindertagesstätte  Ovelgönne gegründet.

 

www.foerderverein-kita-ovelgoenne.de ...schaut doch mal vorbei ...

 

_________________________________________________________________________________________

 

 

Zeitungsbericht vom  02.11.2016

 

Als Förderverein jetzt anerkannt

Villa Kunterbunt in Ovelgönne setzt auf viele Unterstützer

 

Es gibt immerhin 16 Gründungsmitglieder. Sie hoffen, dass sie von vielen weiteren engagierten Bürgern unterstützt werden.

Ovelgönne Die Gründungsversammlung ist schon fast ein Jahr her, doch erst jetzt ist alles in trockenen Tüchern. Der Förderverein der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Ovelgönne ist jetzt offiziell als Verein anerkannt worden. „Wir haben am Montag Post bekommen und freuen uns. Endlich können wir Spenden annehmen, mit denen wir die Villa Kunterbunt unterstützen können“, sagt die 1. Vorsitzende Carina Hansen am Dienstag im Gespräch mit der NWZ .

Noch im Dezember soll die nächste Jahreshauptversammlung stattfinden, in der die nächsten Termine im Detail abgestimmt werden. Rückblick: 16 Gründungsmitglieder hatten sich vor elf Monaten getroffen, um den Verein ins Leben zu rufen. Das Ziel: Die Unterstützung der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt, in der in sechs Gruppen von der Krippe bis zum Hort betreut werden.

Und Kita-Leiterin Doris Knauff hat sogar noch ein paar gute Nachrichten zu verkünden. „Im Hort gibt es derzeit sechs freie Platze, im Kindergarten sind es fünf“, sagt sie am Dienstag im Gespräch mit der NWZ .

Für das kommende Frühjahr gibt es rund um die Villa Kunterbunt eine Menge zu tun. „Wir wollen den Garten komplett umgestalten“, sagt Knauff im Gespräch mit der NWZ .

Und sie hofft, dass sich möglichst viele Eltern dem Förderverein anschließen. „Wir können jede Unterstützung gut gebrauchen, und am Ende wird diese Hilfe sicherlich allen Kindern zugute kommen“, sagt Knauff.

 

__________________________________________________________________________________________

 

 

Satzung

 

Satzung des Fördervereins der Ev. Kindertagesstätte Villa Kunterbunt, Ovelgönne e. V.

 

§ 1a Name und Zweck

 

  1. Der Verein trägt den Namen „Förderverein Ev. Kindertagesstätte Villa Kunterbunt, Ovelgönne. Der „Förderverein Ev. Kindertagesstätte Villa Kunterbunt, Ovelgönne“ soll in  das Vereinsregister eingetragen werden. Nach Eintragung in das Vereinsregister trägt der  Verein den Namen „Förderverein Ev. Kindertagesstätte Villa Kunterbunt, Ovelgönne e. V.“. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des  Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung von Bildung und Erziehung sowie die Unterstützung der Arbeit der Ev. Kindertagesstätte Villa Kunterbunt, Ovelgönne. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere dadurch, den Unterhalt und die Arbeit der Kindertagesstätte zu ergänzen.
  2. Die Arbeit aller Mitglieder ist selbstlos und ohne Vorteil für eines der Mitglieder.
  3. Der Sitz des Vereins ist 26939 Ovelgönne, Kirchenstr. 29f.
  4. Das Geschäftsjahr ist das Kindergartenjahr (01.08. – 31.07. des Folgejahres)
  5. Der Verein ist gemeinnützig.

 

§ 1b Verwendung von Vereinsmitteln

 

  1. Die Mittel sind in erster Linie zum Nutzen und Wohl der Ev. Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Ovelgönne einzusetzen.
  2. Alle Kosten für die Verwaltung des Fördervereins sowie vom Verein organisierte Veranstaltungen sind auf ein Minimum zu beschränken.
  3. Der Vorstand entscheidet allein über die Verwendung von Beträgen bis zu 250 (zweihundertfünfzig) im Einzelfall. Zahlungen, die 250€ (zweihundertfünfzig) überschreiten, sind durch die Mitgliederversammlung zu genehmigen.
  4. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  5. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werde. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins.
  6. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch verhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

 

§ 2 Mitgliedschaft

 

  1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden.
  2. Mitglied de Vereins können im Rahmen von Firmenmitgliedschaften auch juristische Personen sein.

 

§ 2a Erwerb der Mitgliedschaft

 

Aufnahme und Voraussetzung für den Erwerb der Mitgliedschaft sind:

 

  1. Antrag.
  2. Die Zahlung des laufenden Mitgliedsbeitrages.
  3. Das Mindestalter ist das vollendete 18. Lebensjahr.

 

§ 2b Beendigung der Mitgliedschaft

 

  1. Die Mitgliedschaft kann jederzeit schriftlich ohne Einhaltung einer Frist zum Ablauf eines Geschäftsjahres gekündigt werden. diese Kündigung muss dem Vorstand (Vorsitzender) zugestellt werden. Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche. Die Kündigung kann auch persönlich durch Niederschrift vor dem Vorsitzenden erfolgen.
  2. Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstandes ausgeschlossen werden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt (Verstoß gegen die Satzung oder Beschlüsse des Vereins, Zahlungseinstellung, unehrenhaftes Verhalten.
  3. Mit dem Beschluss über den Ausschluss gilt die Mitgliedschaft als beendet. Das ausgeschlossene Mitglied hat bis zu diesem Zeitpunkt voll und ganz seinen Verpflichtungen gegenüber dem Verein zu erfüllen.
  4. In Sonderfällen kann von einem sofortigen Ausschluss durch Beschluss des Vorstandes mit 2/3 Mehrheit dann abgesehen werden, wenn die Sachlage erwarten lässt, dass das Mitglied in der Zukunft seinen Pflichten gegenüber dem Verein nachkommt. In diesen Fällen kann das Ruhen der Mitgliedschaft angeordnet werden, jedoch nicht über den Zeitraum eines Jahres hinweg.
  5. Dem Mitglied muss vor der Beschlussfassung Gelegenheit zur Rechtfertigung bzw. Stellungnahme gegeben werden.

 

§ 3 Mitgliedsbeiträge

 

Von den Mitgliedern werden Jahresbeiträge erhoben. Höhe und Fälligkeit werden von der Mitgliederversammlung festgelegt.

 

§ 4 Organe des Vereins

 

Die Organe des Vereins sind:

 

  1. Der Vorstand
  2. Die Mitgliederversammlung

 

§ 5 Der Vorstand

 

Der Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

 

  1. dem Vorsitzenden
  2. dem Stellvertreter des Vorsitzenden
  3. dem Kassenwart
  4. dem Schriftführer
  5. maximal zwei Beisitzer
  6. der Leitung der Kindertagesstätte als geborenes Mitglied
  7. dem Vorsitzenden des Beirats der Kindertagesstätte als geborenes Mitglied

 

Gesetzlicher Vertretern des Vereins sind der Vorsitzende und sein Stellvertreter. Jeder ist alleine Vertretungsberechtigt. Die Vorstandsmitglieder werden durch die Mitgliedsversammlung jeweils für die Dauer von einem (1) Jahr gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig. Sie führen die Geschäfte nach Ablauf der Frist weiter, sofern eine Neuwahl bis zum Ablauf der Amtszeit noch nicht stattgefunden hat.

 

§ 6 Mitgliedsversammlung

 

Im Jahr soll mindestens einmal eine ordentliche Mitgliederversammlung stattfinden. Sie wird durch den Vorstand vier Wochen vorher einberufen. Die Einberufung der Mitgliederversammlung und der außerordentlichen Mitgliederversammlung erfolgt durch einfachen Brief. Sie hat folgende Aufgaben:

 

  1. Entgegennahme und Genehmigung des Geschäfts- und Kassenberichtes über das zurückliegende Geschäftsjahr
  2. Entlastung des Vorstandes
  3. Wahl des neuen Vorstandes
  4. Satzungsänderungen
  5. Beschluss über Einzelausgaben, die einen Betrag von 250€ (zweihundertfünfzig) übersteigen
  6. Wahl der Kassenprüfer

 

Die Beschlüsse müssen protokolliert werden und vom 1. Vorsitzenden, gegebenenfalls dessen Vertreter unterschrieben werden.

 

§ 7 Abstimmung

 

Sofern das Gesetz oder die Satzung nicht entgegenstehen, werden alle Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der erschienenen Mitglieder wirksam. Juristische Personen (Sponsoren) haben nur eine beratende Stimme. Die Abstimmung erfolgt durch Handzeichen und Auszählung. Eine Abstimmung erfolgt in geheimer Stimmabgabe, wenn 1 (ein) Mitglied dies beantragt.

 

§ 8 Außerordentliche Mitgliederversammlung

 

  1. Der Vorstand kann von sich aus eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen.
  2. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss vom Vorstand einberufen werden, wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder einen schriftlich begründeten Antrag stellen.

 

§ 9 Beschlussfassung des Vorstandes

 

Der Vorstand fasst seine Beschlüsse im Allgemeinen in den Vorstandssitzungen, die vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom stellvertretenden Vorsitzenden, schriftlich, fernmündlich oder telegraphisch einberufen werden. In jedem Fall ist eine Einberufungsfrist von 3 Tagen einzuhalten. Eine Mitteilung der Tagesordnung bedarf es nicht.

 

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte des Vorstandes, darunter der Vorsitzende oder der stellvertretende Vorsitzende, anwesend ist. Bei Stimmgleichheit entscheidet die Stimme des Leiters der Vorstandssitzung.

 

Die Vorstandssitzung leitet der Vorsitzende. Bei dessen Verhinderung der stellvertretende Vorsitzende. Die Beschlüsse des Vorstandes sind zu Beweiszwecken zu protokollieren und vom Sitzungsleiter zu unterschreiben. Die Niederschrift soll Ort und Zeit der Vorstandssitzung, die Namen der Teilnehmer, die gefassten Beschlüsse und das Abstimmungsergebnis enthalten.

 

Der Vorstandbeschluss kann auf schriftlichem Wege gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu der beschließenden Regelung erklären. Die Vereinigung von mehreren Vorstandsämtern in einer Person ist unzulässig.

 

§ 10 Satzungsänderungen

 

Anträge auf Änderung der Satzung können vom Vorstand oder von jedem ordentlichen Mitglied gestellt werden. Dem Antrag ist stattzugeben, wenn in der Mitgliederversammlung 2/3 der anwesenden Mitglieder zustimmen.

 

§ 11 Auflösung

 

Die Auflösung des „Förderverein Ev. Kindertagesstätte Villa Kunterbunt, Ovelgönne“ ist nur möglich, wenn ¾ der anwesenden Mitglieder auf der Hauptversammlung zustimmen und mindestens 50% einen entsprechenden Antrag schriftlich beim Vorstand einen Monat vor der Hauptversammlung eingebracht haben.

 

Ein Beschluss über die Auflösung kann auch nur dann gefasst werden, wenn auf der Mitgliederversammlung mindestens 2/3 der Mitglieder anwesend sind. In allen Fällen ist eine zweite Versammlung innerhalb einer Frist von 4 Wochen mit gleicher Tagesordnung durchzuführen, die ohne Rücksicht auf die Zahl der Anwesenden mit einfacher Mehrheit beschließen kann.

 

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an den Träger der Kindertagesstätte, zur Verwendung für die Ev. Kindertagesstätte Villa Kunterbunt, Ovelgönne, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige oder mildtätige Zwecke zu verwenden hat.

 

§ 12 Gerichtsstand

 

Für Streitigkeiten zwischen dem Verein und seinen Mitgliedern sind die Gerichte zuständig, in deren Bereich der Verein seinen Sitz hat. Die vorstehende Satzung wurde in der Gründungsversammlung vom 9.12.2015 errichtet.